erstellt am 18. August 2010 in games, general | kommentieren

Mit der Auflösung der Aces Studios in Redmond, Washington im Januar 2009 wurde eine 28 jährige Entwicklung seitens Microsoft beendet. Die Entwicklung des Microsoft Flight Simulators wurde offiziell eingestellt. Die Enttäuschug vieler Fans war riesig, so auch meine. Denn schließlich wurde, nicht zuletzt durch eine DirectX 10 Vorschau, die Hoffnung auf eine spannende Weiterführung der Serie gemacht. Diese Hoffnungen zerplatzen und mussten dem Stellenabbau, bedingt durch die Wirtschaftskrise, so Microsoft, weichen. Dennoch sollten die Entwicklung von Flugsimulationen nicht komplett vom Programm gestrichen werden. So fügte man damals hinzu:

You should expect us to continue to invest in enabling great LIVE experiences on Windows, including flying games, but we have nothing specific to announce at this time.

via Gamasutra.com

Die Schließung der Aces Studios war ein harter Schlag für die Fangemeinde, bedeutete jedoch nicht das Aus für den Flight Simulator, denn schon seit Jahren werden unzählige Add-ons auf verschiedenen Seiten als Freeware aber auch kostenpflichtig geteilt und vertrieben. Die teilweise sehr ambitionierten 3rd-Party Entwicklungen, wie zum Beispiel Project Opensky, haben zahlreiche fantastische Add-ons für den Microsoft Flight Simulator X (2006), aber auch dessen Vorgängerversionen MSFS 2004 und MSFS 2002.

Viele Alternativen zum Microsoft Flight Simulator gibt es ja nun doch nicht mehr und Experimente, wie Crimson Skies oder Tom Clancy’s H.A.W.X, zähle ich definitiv dazu.

Auch die Firma Aerosoft prüfte unterdessen die Machbarkeit eines eigenen Flugsimulators. Mit der langjährigen Erfahrung, welche die Entwickler unterdessen sammeln konnten, erschien auch dieser Ansatz sehr vielversprechend.

Doch gestern gab es eine Ankündigung die bei vielen Fans für Euphorie sorgte. Microsoft führt die Entwicklung nun scheinbar doch weiter. Microsoft Flight soll das neue Projekt heißen, welches erstmals zur Gamescom 2010 in Köln mit einem Render-Trailer angekündigt wurde.

Derzeit hält Microsoft sich noch sehr bedeckt, was weitere Fakten angeht. Scheinbar soll das Microsoft Games Studio die Entwicklung übernehmen. Man darf also gespannt sein, vielleicht gelingt es ja, sich das Vertrauen der Fangemeinde zu erarbeiten und eine angemessene Weiterführung der Serie zu gestalten. Einen schönen Überblick zur Geschichte des Microsoft Flight Simulators gibt es übrigens hier.